Back to Top

Aktuell

Ankündigungen • Berichte • Ausflüge/Reisen • Fotos

Eröffnung Spiritueller Rundgang im Kloster Walkenried

Walkenried (ein/kip) Im Kloster Walkenried können Besucherinnen und Besucher nun den spirituellen Klosterrundgang begehen. Der spirituelle Rundgang ist seit dem 17. April 2021 offiziell eröffnet. Auf Initiative der evangelischen Kirchengemeinde Walkenried wurde der Rundgang realisiert und bietet die Möglichkeit, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und Achtsamkeit für den eigenen Körper und Geist zu erfahren und zu lernen.

Der spirituelle Rundgang dient dazu, den Kraftquellen der Mönche, die im Kloster Walkenried im Mittelalter lebten und wirkten, zu folgen. Jeder und jede kann dabei für sich alleine entscheiden, wie lange er oder sie auf dem Rundgang an den einzelnen Stationen verharrt und die Kraftquellen der Ordensleute erkundet.

Der Rundgang führt über 7 Stationen durch das Kloster. Zwei Stationen befinden sich auf dem Außengelände, die anderen fünf liegen innerhalb des Gebäudes, sodass die gesamte Laufstrecke etwa 900m beträgt. Wenn man sich an jeder Station 5 bis 10 Minuten Zeit gönnt, dauert der Rundgang mit der Laufzeit insgesamt etwa 1 bis 2 Stunden. Die Stationen tragen Namen, wie „Seht & glaubt!“, „Haltet durch!“ und „Haltet zusammen!“. Der Klosterrundgang lädt dazu ein, sich auf die Suche zu begeben und eigene Erfahrungen zu machen.

 

Hilfestellung bietet ein kleines Booklet, das unter dem Titel „Mit ganzer Kraft“ die Stationen des Rundgangs beschreibt und kleine Anregungen für Übungen gibt. Das Booklet ist an der Kasse des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried erhältlich und online als Download verfügbar: https://www.kirchengemeinde-walkenried.de/klosterrundgang/.

 

Weitere Informationen auf der Website der Kirchengemeinde Walkenried unter www.kirchengemeinde-walkenried.de sowie auf der Seite des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried unter www.kloster-walkenried.de.

Ein Besuch des Museums ist ausschließlich mit Voranmeldung und in bestimmten Zeitfenstern möglich. Die Voranmeldung muss mindestens einen Tag vorher beim Besucherservice erfolgen: telefonisch unter 05525 - 95 99 064 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried: Eintritt 8 € / 6 € ermäßigt, Museumsbesuch nur mit Voranmeldung und in bestimmten Zeitfenstern möglich.

 Fotos A Behnk, Kloster Walkenried

Walk 101:

Die Eröffnung des spirituellen Klosterrundgangs im Rahmen einer Andacht der evangelischen Kirchengemeinde.

Walk 102:

Tobias Henkel (Direktor der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz), Dorothea Spielmann-Meyns, Micha Schmidt (studio komplementaer) und Landesbischof Dr. Christoph Meyns bei einer Station des spirituellen Klosterrundgangs im Kreuzgarten.

Neujahrsgebet aus dem Jahre 1883

Neujahrsgebet des Pfarrers von St. Lamberti zu Münster aus dem Jahre 1883

Dieses Neujahrsgebet fand ich bei alten aufbewahrten Schriften. Dieses Gebet dürfte noch heute Gültigkeit haben:

Herr, setze dem Überfluss Grenzen
und lasse die Grenzen überflüssig werden.

Lasse die Leute kein falsches Geld machen
und auch das Geld keine falschen Leute.

Nimm den Ehefrauen das letzte Wort
und erinnere die Männer an ihr erstes.

Schenke unseren Freunden mehr Wahrheit
und der Wahrheit mehr Freunde.

Bessere solche Beamte, Geschäfts- und Arbeitsleute,
die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind.

Gib den Regierenden gute Deutsche
und den Deutschen eine gute Regierung.

Herr, sorge dafür, dass wir alle in den Himmel kommen
aber nicht sofort.

 

Allgemeiner Harz-Berg-Kalender 2021 erschienen  

Bad Grund/Clausthal-Zellerfeld (kip) Rechtzeitig zum Jahresende ist der gern gelesene Allgemeine Harz-Berg-Kalender 2021 erschienen. In diesem bei Heimatfreunden begehrten Kalender werden Berichte „Rund um den Harz“ veröffentlicht – sei es Berichte und Informationen über Kultur, Geschichte, Wissenwertes oder auch Originelles veröffentlicht. Fotografien, Bilder, Stiche und Gedichte geben diesem Kalender seinen besonderen Stellenwert.

Umfangreich wird in einem Verzeichnis über die Technische Universität Clausthal-Zellerfeld, über das Amtsgericht, über die Polizei, über dem Bergbau verbundenen Vereinigungen, über die Forstverwaltung, über Städten und Gemeinden sowie sonstigen Vereinen im Harzgebiet.

Über die Entwicklung der ältesten Bergstadt im Oberharz Bad Grund unter der Überschrift „Stadt mit Vergangenheit berichtet.

Axel Bender kandidiert als Landrat im Landkreis Goslar

Bender01

Axel Bender kandidiert als Landrat im Landkreis Goslar Goslar/Osterode (kip) Der CDU-Kreisverband Goslar nominiert mit überwältigender Mehrheit Axel Bender, Hahnenklee-Bockswiese als Landratskandidat für den Landkreis Goslar. In einer digitalen Mitgliederversammlung stellte der selbständige Hotelkaufmann Axel Bender seine Pläne als Landratskandidat vor. Axel Bender und seine Frau Regine führten einige Jahre ein Hotel an der Bahnhofstraße in Osterode. Erfolgreich stand er als langjähriger Vorsitzender der Mittelstandsvereinigung der CDU im ehemaligen Landkreis Osterode vor. Diese Vereinigung war seinerzeit eine ernstzunehmende politische Kraft in Osterode. Vor einigen Jahren kaufte Ehepaar Bender in Hahnenklee-Bockswiese ein Hotel. Dieses Hotel erweiterten sie und bauten es zu einem ****Sterne-Hotel um. Als Vorsitzender des CDU-Stadtverbands Goslar und Mitglied des Goslarer Stadtrates bewarb Axel Bender sich für die Landratskandidatur. In einer digitalen Mitgliederversammlung erläuterte der Bewerber sein vielseitiges und umfangreiches Programm. Er betonte, dass er für alle Kreiseinwohner da sein will. Sein Ziel ist es, den Kreis Goslar voranzubringen. In einer anschließenden digitalen Diskussion stellte er sich den Fragen der Mitglieder. Nach einer mehrstündigen Pause, die zur Beratung der Mitglieder vor Ort diente, gaben die Mitglieder im „Drive-Inn-Verfahren“ an neun verschiedenen Standorten im Kreisgebiet Goslar corona-pandemie-gerecht ihre Stimme ab. Als Standorte hatte der CDU-Kreisvorstand größere Parkplätze im Kreisgebiet ausgesucht. In ihrem Fahrzeug nahmen die stimmberechtigten Mitglieder ihre Stimmzettel entgegen und warfen diese mit ihrem Votum versehen anschließend in eine bereitgestellte Wahlurne. Die Wahlvorstände der neun Standorte schafften die verschlossenen Urnen zur CDU-Geschäftsstelle in Goslar. Dort wurden die Stimmen ausgezählt. Dieses Verfahren hatte der CDU-Kreisverband gewählt, um alle Hygiene- und Lockdown-Vorschriften einzuhalten. 121 Mitglieder nominierten in diesem aufwändigen Wahlverfahren Axel Bender zum Landratskandidaten für den Kreis Goslar. Die Wahl des Landrats ist für den 12. September vorgesehen.

 BenderAxel 02

Foto (privat) 

Bergstadt Bad Grund Geschmückter Zwergenbrunnen im Winterkleid

BG 474 österl. Zwergenbrunnen i Schnee 06042021 BG 473 österl Zwergenbrunnen i Schnee 06042021

BG 478 österl. Zwergenbrunnen m Bank i Schnee 06042021

Geschmückter Zwergenbrunnen im Osterkleid Bad Grund (kip) In der Nacht zum Osterdienstag schneite es noch einmal. Der österlich geschmückte Zwergenbrunnen vor der St. Antonius-Kirche präsentiert sich im Winterkleid. Ein seltener Anblick, der von kurzer Dauer sein wird.

Die Jahreshauptversammlung des Biochemischen Vereins Clausthal-Zellerfeld wird abgesagt

Die Jahreshauptversammlung des Biochemischen Vereins Clausthal-Zellerfeld wird abgesagt Clausthal-Zellerfeld/Bad Grund (kip) Die Jahreshauptversammlung (JHV) des Biochemischen Vereins Clausthal-Zellerfeld von 1893 muss aus corona-bedingten Gründen abgesagt werden. Die Einladung zu dieser JHV war unter Vorbehalt seinerzeit ausgesprochen. Sobald es wieder möglich sein sollte, dass Veranstaltungen wieder stattfinden, lädt die Vorsitzende Elke Blohm, Seesen, dazu wieder ein. Auch die monatlichen Zusammenkünfte in Clausthal-Zellerfeld und in Osterode müssen leider wegen der Corona-Krise ausfallen.

Monika Rahn neue Kirchenvorsteherin der Ev.-luth. Kirchengemeinde Bad Grund

Bad Grund (kip) Die Ev.-luth. Kirchengemeinde Bad Grund teilt mit, dass mit Wirkung vom 1. April Monika Rahn zur Kirchenvorsteherin der örtlichen Kirchengemeinde berufen wurde.

Straßenbauarbeiten der Straße „Am Rösterberg“ in der Bergxstadt Bad Grund neigen sich dem Ende zu

Bad Grund (kip) Die im letzten Jahr begonnene Sanierung der Straße „Am Rösterberg“ sollte schon vor Jahren durchgeführt werden. Die jeweiligen Ausschreibungen sprengten jedoch den vorgesehenen Kostenrahmen, sodass der Beginn der Baumaßnahme immer wieder verschoben werden musste. Im letzten Jahr war es endlich soweit. Zunächst galt es, die Versorgungs- und Entsorgungsleitungen -soweit notwendig- auszutauschen.

In den nächsten Tagen kommt die Baumaßnahme zum Abschluss. Darüber werden die Straßenanlieger erleichtert sein. Sie konnten einige Zeit ihre Grundstücke nicht anfahren. Dadurch war der Zugang zu den Grundstücken erschwert. Nicht erfreut werden die Straßenanlieger sein, wenn die Straßenausbaubeitragsbescheide der Gemeinde zugestellt werden.

 

Foto

BG610/613

Die Straßenausbauarbeiten „Am Rösteberg“ neigen sich dem Ende zu. Bis auf kleine Restarbeiten ist die Baumaßnahme abgeschlossen.

Seite 23 von 27