Back to Top

Aktuell

Ankündigungen • Berichte • Ausflüge/Reisen • Fotos

LERBACHER KREIS TRIFFT SICH VOM 29. - 31. Juli 2022

 

Lerbacher Kreis trifft sich am 29.-31. Juli im Hotel Sauerbrey

 

Lerbach (kip) Alle Interessierte sind zum diesjährigen Treffen in Lerbach herzlich eingeladen. Auch in diesem Jahr sollen Wissen und Daten unter den Teilnehmern ausgetauscht werden. Auch das gemütliche Zusammensein wird gepflegt. Das Programm ist wieder durch eine Exkursion und durch Vorträge aufgelockert.

Am Freitag, 29. Juli, ist der Anreisetag der zahlreichen Teilnehmer aus nah und fern. Manche Teilnehmer haben weite Anreisen auf sich genommen. Um 18 Uhr beginnen im Hotel Sauerbrey in Lerbach die Vorgespräche und erste Kontaktaufnahmen der Heimat- und Familienforscher. Außerdem werden im Detail die Programmabläufe besprochen.

Der Samstag, 30. Juli, ist einer Exkursion nach Clausthal-Zellerfeld vorbehalten. Die Exkursionsteilnehmer treffen sich um 9.30 Uhr im Hotel Sauerbrey zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Um 10.30 Uhr ist die Ankunft am Alten Bahnhof (ZOB) in Clausthal-Zellerfeld geplant. Nach einer etwa 15-minütigen Fahrt mit der historischen Tagesförderbahn wird das Exkursionsziel Ottilae-Schacht erreicht. Der Ottilae-Schacht war von 1878-1930 Förderschacht für Silber-, Blei- und Zinkerze.

Um 15.00 Uhr wird das Programm des diesjährigen Treffens im Hotel Sauerbrey

fortgesetzt. Nach der offiziellen Begrüßung durch den Sprecher des Lerbacher Kreises Hans-Joachim Kratsch und Vorstellung des Programmablaufs wird Ortsbürgermeister Oliver Kutscher die Grüße des Ortsrates überbringen. Wolfgang Bertram konnte zu einem Vortrag „Fast 200 Jahre Privatsparkasse Lerbach e.G.“ gewonnen werden.

Rainer Kutscher hat schon zahlreiche Vorträge im Lerbacher Kreis gehalten. In diesem Jahr spricht er über die „Geschichte der Harz-Ziegelhütte“.

Axel Wellner wird einen weiteren Vortrag über „Bertha Werter, eine Schriftstellerin aus Clausthal“ halten.

Zwischen den einzelen Vorträgen besteht eine Aussprache zu den Vorträgen oder es haben sich Gesprächsgruppen gebildet, die ihr Wissen über dieses besondere ausgewählte Thema austauschen. Mit einem Abendessen und weiteren Gedankenaustausch klingt dieser Tag aus.

Am Sonntag, 31. Juli, 10 Uhr, ist die Schlußbesprechung im Hotel Sauerbrey.

Gäste sind zu diesem Treffen gern gesehen.

Weitere Informationen gibt gern der Sprecher des Lerbacher Kreises Hans-Joachim Kratsch, Tel 05522-954 71 50.

 

Biochemischer Verein Clausthal-Zelllerfeld informiert am 25. Julio 2022

 

Biochemischer Verein Clausthal-Zellerfeld lädt zum Treffen am 25. Juli ein

 

Clausthal-Zellerfeld/Osterode (kip) Der Biochemische Verein Clausthal-Zellerfeld lädt unter Beachtung der corona-bedingten Vorgaben und der Hygiene-Vorschriften zur Zusammenkunft am Montag, 25. Juli, 18.30 Uhr, Gaststätte „Freiheiter Hof“ in Osterode, Hauptstraße 9, ein. Thema dieser Zusammenkunft heißt „Reiseapotheke mit Schüßler-Salze“. Dieses Thema dürfte in der gegenwärtigen Zeit eine besondere Bedeutung haben.

Weitere Informationen gibt gern die Vorsitzende des Biochemischen Vereins Clausthal-Zellerfeld e.V. 1893 Elke Blohm, Seesen, Telefon 05381 46 355.

 

Vortrag "Grundsteuerreform" am 27. Juli 2022

Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ lädt zum Vortrag „Grundsteuerreform 2025“ am 27. Juli ein

 

Bad Grund (kip) Ein erster Vortrag zur Grundsteuerreform 2025 mit dem Landesgeschäftsführer des Verbands Wohneigentum Niedersachsen Tibor Herczeg war gut besucht. Er stellte die geetzlichen Vrogaben und deren Auswirkungen vor. Am Mittwoch, 27. Juli, 17 Uhr, findet im Vereinsraum Altes Rathaus, Mrkt 18, Bad Grund, ein zweiter Vortrag statt. Dazu lädt die Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ alle Mitglieder und interessierte Gäste ein. Steuerberater Markus Bruns wird in seinem Vortrag schwerpunktmäßig auf die Fragen „Wo und wie erhalte ich nicht mehrr vohandene Daten zum eigenen Objekt.“ eingehen.

 

SoVD Bad Grund feierte in diesem Jahr ihr Sommerfest

Endlich konnten die Mitglieder des SoVD Bad Grund ihr Sommerfest feiern

 

Bad Grund (kip) Das alljährliche Sommerfest des SoVD Bad Grund konnte wegen der Coronapandemie in den zurückliegenden Jahren nicht gefeiert werden. Doch in diesem Jahr soll das schon traditionelle Fest gefeiert werden, so Vorsitzender Harald Riedel. Alle Mitglieder freuen, wenn auch aus gesundheitlichen Gründen einige Mitglieder ihre Teilnahme kurzfristig absagten. Ihnen blieb die Vorfreude. Vorsitzender Harald Riedel wünschte ihnen baldige Genesung.

Bei den zurückliegenden Sommerfesten freuten sich alle Festteilnehmer auf das beliebte Bingo-Spiel. In diesem Jahr ist etwas anderes vorbereitet, Gemeinsam mit Ralf und Uschi Räkel vom Schützenhaus und Mitglied Manfred Bügling sind eine Kegelbahn auf dem Luftgewehr-Schießstand und ein Softball-Dartspiel aufgebaut, so der Vorsitzende.

Für die Kuchenspenden dankte er herzlich. Er lobte in diesem Zusammenhang für die überaus gute Zusammenarbeit mit allen Vorstandsmitgliedern und Mitgliedern. Vor einiger Zeit hatte der SoVD Bad Grund eine Sitzbank gestiftet, die jetzt aufgestellt ist, berichtete Harald Riedel.

Nach Besichtigung der aufgebauten Kegelbahn und des Dartspiels eröffnete er die Kaffeetafel an festlich gedeckten Tischen. Nach Kegeln und Dart-Spiel hat der SoVD Bad Grund am frühen Abend zum Grillen eingelanden. Mit dem Grillen soll das Sommerfest ausklingen.

 

Krankenstand trotz Coronapandemie (Stand 19072022)

V

Der Krankenstand ist 2021 trotz Coronapandemie weiter gesunken. Die Anzahl der Fehltage pro Versichertenjahr ist auf 14,6 Tage (2020: 15,1 Tage) zurückgegangen. Das zeigt der Gesundheitsreport 2022 der Techniker Krankenkasse (TK) zu Arbeitsunfähigkeiten.

Der Gesundheitsreport 2022 analysiert ausführlich die Datenlage zu Covid 19 insbesondere im Hinblick auf Long Covid. Wie im Bericht des Vorjahres zeigt sich, dass letztlich die Fehlzeiten der Arbeitnehmer trotz Pandemie nicht gestiegen sind.

Im langfristigen Vergleich belegen die Daten der Krankenkasse, dass die Zahl der Fehltage nach dem Tiefpunkt in 2006 mit durchschnittlich 11,4 Tagen und dem langsamen Anstieg auf 15,5 Tage (2018) wieder sinkt. Das umfangreiche Datenmaterial liefert die Fehltage (bzw. den prozentualen Krankenstand) differenziert nach Bundesländern, Wirtschaftszweigen und Berufsgruppen.

Die Daten untermauern auch die bereits bekannte Entwicklung, dass die psychischen Erkrankungen in den letzten Jahren deutlich zugenommen haben. Es zeigt sich aber auch, dass sich die Fehltage mit der Diagnose „Rücken“ in den letzten 20 Jahren – anders als vielleicht vermutet – nicht groß verändert hat. Dabei ist zum einen erkennbar, dass die meisten Rückleiden in den Metallberufen und im Verkehrsbereich, nicht aber bei Büroberufen auftreten. Ferner zeigt sich zum Beispiel das kaum zu erklärende Phänomen, dass die Zahl der Fehltage mit Rückenleiden in Baden-Württemberg nur halb so hoch ist wie in Mecklenburg-Vorpommern.

Gesundheitsreport Arbeitsunfähigkeiten der Techniker Krankenkasse 2022 (80 S.)

Stand: 19.07.202

Blutspenden in Eisdorf am 25. Juli 2022

Blutspenden in Eisdorf am 25. Juli

 

Eisdorf (kip) Das DRK Eisdorf und der DRK-Blutspendedienst Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Oldenburg, Bremen (NSTOB) aus Springe laden zum Blutspenden am Montag, 25. Juli, 16.00 – 19.30 Uhr, in Kultur- und Sportzentrum in Eisdorf, Jahnstraße, ein. Besonders in den Sommermonaten sind Blutkonserven drinngend von den Krankenhäusern gefragt. DRK-Vorsitzende Sabine Armbrecht bittet daher um eine rege Beteiligung.

Kaffeenachmittag des SoVD Gittelde-Windhausen am 13. Juli 2022

SoVD Gittelde-Windhausen lädt zum Kaffee- und Klön-Nachmittag am 13. Juli ein

 

Gittelde-Windhausen (kip) Zum Kaffee- und Klön-Nachmittag treffen sich die Mitglieder des SoVD Gittelde-Windhausen am Mittwoch, 13. Juli, 15 Uhr, im Gemeinschaftsraum in Windhausen, Untere Harzstraße 21. Die jeweils geltenden Corona-Hygiene-Vorschriften werden berücksichtigt. Neue Gesichter sind willkommen.

Aus organisatorischen Gründen wird eine vorherige Anmeldung bei Heidemarie. Häusler, Tel. 05327 – 4592 oder bei der Frauenbeauftragten, Tel. 05327 86 94 586, erbeten.

 

Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" lädt zum Handarbeits-Nachmittag am 13. Juli 2022 ein

Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ lädt zum Handarbeits-Nachmittag am 13. Julii ein

 

Bad Grund (kip) An jedem zweiten Mittwoch im Monat treffen sich Mitglieder der Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ im „Alten Rathaus“ in Bad Grund, Markt 18, zum Handarbeiten. Nunmehr startet die Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ mit ihrem umfangreichen Veranstaltungsprogramm wieder nach der Corona-Pandemie. Ab Mittwoch, 13. Juli. 15 Uhr, finden der regelmäßige Handarbeits-Nachmittage im Vereinsraum „Altes Rathaus“, Bad Grund, Markt 18, statt.

Es gelten die tagesaktuellen Corona-Hygienevorschriften.

Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt gern Vorsitzender Jürgen Knackstädt, Tel. (05327) 2210.

 

Seite 1 von 25